SCREENREADER:

Schriftgröße

Schriftgröße: normalSchriftgröße: großSchriftgröße: sehr groß

Kontrast

Kontrast: NormalKontrast: Gelb-SchwarzKontrast: Schwarz-GelbKontrast: Weiß-BlauKontrast: Blau-Weiss


Inhalt

"Auf einander schauen"

Foto vom Odilien Institut

Auf einander schauen 3/2017

Bereits in den ersten Tagen nach unserer Geburt beginnen wir zu lernen: Wir ergründen die „Codes“ unserer Mutter, lernen Gesten und Tonlagen voneinander zu unterscheiden. Eines darf ich behaupten: Auch die Beeinträchtigung unserer Sinne – sei es das Sehen – hält uns als lernende Wesen nicht davon ab, Großartiges zu erreichen. Beispiele davon werden Ihnen in dieser Ausgabe von „Auf einander schauen“ begegnen. Ein Dankeschön wieder an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Und wenn Sie in Zukunft gerne alle Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at.

Auf einander schauen 2/2017

Betreuung spielt in dieser Ausgabe die Hauptrolle. Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, wo wir in welcher Weise als Betreuende hilfreich und stützend wirken können. Bestenfalls. Zugleich wird beim Lesen unserer Artikel durchaus auch deutlich, welche Voraussetzungen Betreuung braucht. Ein Dankeschön an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Und wenn Sie in Zukunft gerne alle Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at.

Auf einander schauen 1/2017

"Kompetent beraten" heißt es diesmal und zeigt das unterschiedliche Spektrum unserer Beratung in unserer täglichen Arbeit. Beratung ist - neben Bildung und Betreuung - ein wesentlicher Grundpfeiler der Aufgaben des Odilien-Institutes und hat einen besonderen Stellenwert nicht nur im Beratungszentrum des Fördervereines. Ein Dankeschön an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Und wenn Sie in Zukunft gerne alle Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at.

Auf einander schauen 4/2016

Wir laden Sie ein, einen Blick in unsere letzte Ausgabe dieses Jahres zu werfen: Mit allen Sinnen heißt es diesmal und zeigt das breite Spektrum unserer täglichen Arbeit. Wir danken Ihnen für ein weiteres Jahr, in dem Sie unsere Zeitung lesen und wünsche Ihnen einen schönen Jahresausklang. Ein Dankeschön auch an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Und wenn Sie in Zukunft gerne alle Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at.

Auf einander schauen 3/2016

Die dritte Ausgabe der Odilien-Zeitung im heurigen Jahr widmet sich dem Thema "Teilhaben am Leben". Themen wie der erfolgreiche VBS Kongress, die Eröffnung des neuen Zu- und Umbaues des Seniorenwohn- und Pflegheimes sowie weitere interessante Artikel rund ums Odilien-Institut - zum Teil von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Odilien verfasst - sorgen für viel Lesespass. Ein Dankeschön auch an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Und wenn Sie in Zukunft gerne alle Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at.

Auf einander schauen 2/2016

Die zweite Ausgabe der Odilien-Zeitung im heurigen Jahr widmet sich dem Thema "Auf einander hören". Es ist mehr, als einem anderen ein Ohr zu leihen. Es ist vor allem das "füreinander da sein", das Integrieren - die Inklusion. Ab 1. August gibt es dazu einen eigenen Kongress in Graz. Viel Spass beim Lesen und ein Dankeschön an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Und wenn Sie in Zukunft gerne alle Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at.

Auf einander schauen 1/2016

Die erste Ausgabe der Odilien-Zeitung im heurigen Jahr widmet sich unserer neuen Charity Kampagne "Komm ich zeig´dir meine Welt". Weiters finden Sie einen interessanten Beitrag über Nora Schmid, der Grazer Opern Intendantin und neuem Testimonial im Rahmen unserer Charity Kampagne 2016. Erstmals in Österreich wird am 24. April „Der Barbier von Sevilla“ mit akustischer Bildbeschreibung für Menschen mit Sehbehinderung an der Grazer Oper aufgeführt. Dazu gibt es weitere interessante Themen in dieser Ausgabe. Viel Spass beim Lesen und ein Dankeschön an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Und wenn Sie in Zukunft gerne alle Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at.

Auf einander schauen 4/2015

Die vierte Ausgabe 2015 steht unter dem Thema "Wertschätzung und Toleranz". Sie, liebe Leserinnen und Leser, zeigen das mit Ihrer Mitgliedschaft oder Ihrer Spende, und auch das Land Steiermark und die Stadt Graz unterstützen unsere Arbeit im Förderverein Odilien-Institut seit nunmehr 25 Jahren. Ebenso wie unsere treuen Firmen, die uns mit ihren Einschaltungen helfen. Wir wissen, dass dies nicht selbstverständlich ist, und gerade deswegen freut es uns umso mehr, dass Sie die großartige Arbeit unserer haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen auf diese Art würdigen. Freuen Sie such aber nun aus interessante Neuigkeiten und unterhaltsame (Advent)Geschichten aus unserer Arbeit im Odilien-Institut für Menschen mit Sehbehinderung oder Bildheit.

Im Namen des Redaktionsteams wünschen wir Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2016.

Und wenn Sie in Zukunft gerne alle vier Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at

Auf einander schauen 3/2015

Mit der neuen Ausgabe der Odilien-Zeitung zeigen wir Ihnen, wie sich „Achtsamkeit und Verantwortung“ in unserem Haus und damit in vielen Aktivitäten zeigen. Und wie wichtig neben rechtlichen auch die finanziellen Rahmenbedingungen für unsere Arbeit sind, insbesondere für den Förderverein im Odilien-Institut, der seit nunmehr 25 Jahren besteht und ohne Spenden viele seiner Leistungen nicht in dieser Form anbieten könnte. Weitere News zu Aktivitäten und Terminen rund um das Odilien-Institut ergänzen diese Ausgabe. Viel Spass beim Lesen und ein Dankeschön an unsere Inserenten sowie an alle Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Und wenn Sie in Zukunft gerne alle Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at.

Auf einander schauen 2/2015

Mit der neuen Ausgabe der Odilien-Zeitung zeigen wir Ihnen, welchen Stellenwert "Würde und Freiheit" im Odilien-Alltag hat. Viel Spass beim Lesen und ein Dankeschön an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Und wenn Sie in Zukunft gerne alle Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at.

Alle Ausgaben ab 2013 findet man auch im App Store als APP gratis zum Abholen! Hier geht es zum App Store

Auf einander schauen 1/2015

Die neue Ausgabe der Odilien-Zeitung widmet sich einem Kernthema, das uns wichtig erscheint: Dem Begriff "der sozialen Verantwortung". Nicht an die Teuerungsraten angepasste staatliche Unterstützungen sind leider Realität geworden und zeigen ihre Auswirkungen weit über die Legislaturperiode hinaus. In welcher Form, das lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe. Viel Spass beim Lesen und ein Dankeschön an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Und wenn Sie in Zukunft gerne alle Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at.

Alle Ausgaben ab 2013 findet man auch im App Store als APP gratis zum Abholen! Hier geht es zum App Store

Auf einander schauen 4/2014

Die vierte Ausgabe 2014 steht unter dem Thema "Konsumierender Lebenszyklus", mit einem Blick in die Arbeitswelt der Odilien, in den Ruhestand der Odilien und in Schule und Shop der Odilien, wo es gerade für Weihnachten unzählige wunderschöne Kunstwerke in höchster Qualität für das kommende Fest gibt. Es lohnt sich den Weihnachtsmarkt am 10. und 11. Dezember 2014 (10-15 Uhr) in der Leonhardstraße 130 in 8010 Graz  zu besuchen. Viel Spass beim Lesen und ein Dankeschön an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Sponsoren und Sponsorinnen sowie Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen.

Und wenn Sie in Zukunft gerne alle vier Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an foerderverein@odilien.at.

Alle Ausgaben ab 2013 findet man auch im App Store als APP gratis zum Abholen! Hier geht es zum App Store

Auf einander schauen 3/2014

Die dritte Ausgabe 2014 steht unter dem Thema "Wohin zeigt die Zukunft?" und bezieht sich auf den im Jahre 2016 stattfindenden europaweiten Kongress zum Thema der Umsetzung der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderung, der von den Odilien organisiert wird. Eine große Ehre für uns. Weiters zeigen wir den Werdegang von Einschulung bis zum Verlassen unseres Hauses auf und wir widmen uns dem Umgang mit den Gefühlswelten älterer Menschen. Viel Spass beim Lesen und ein Dankeschön an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Sponsoren und Sponsorinnen sowie Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Hinweisen möchten wir noch auf den Mittelteil der Zeitung, wo Sie einen Nachbericht zur erfolgreichen 3. Odilien Golf-Charity 2014 lesen können.
Alle Ausgaben ab 2013 findet man auch im App Store als APP gratis zum Abholen! Hier geht es zum App Store

Auf einander schauen 2/2014

Die zweite Ausgabe 2014 steht unter dem Thema "Leben, lesen und lernen" und schildert die vielfältigen Zugänge zu dieser Thematik. Und es gibt Grund zu feiern: die Technische Fachschule feiert 40-jähriges Bestehen,  die Hauswirtschaftliche Fachschule ihr 30-jähriges Jubiläum. Daneben ergänzen Kurzberichte, zum Beispiel wie es ist, wenn man nach 50 Jahren als ehemaliger Schüler wieder das Odilien-Institut besucht. Viel Spass beim Lesen und ein Dankeschön an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Sponsoren und Sponsorinnen sowie Spender und Spenderinnen, die das Odilien-Institut unterstützen. Einige der tollen Projekte zugunsten der Odilien finden Sie auch auf den Seiten 16-18 in dieser Ausgabe.
Alle Ausgaben ab 2013 findet man auch im App Store als APP gratis zum Abholen! Hier geht es zum App Store

Auf einander schauen 1/2014

Die erste Ausgabe 2014 steht unter dem Thema "Bildung und Fairness" und schildert die vielfältigen Zugänge in der Sehbehinderten- und Blindenpädagogik in der allgemeinen und beruflichen Ausbildung vor Ort oder im ganzen Land. Daneben ergänzen Kurzberichte und Termine diese Ausgabe. Viel Spass beim Lesen und ein Dankeschön an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Sponsoren und Spender, die das Odilien-Institut unterstützen.

JETZT gibt es alle Ausgaben ab 2013 auch im App Store als APP gratis zum Abholen! Hier geht es zum App Store

Auf einander schauen 4/2013

Die vierte und damit letzte Ausgabe 2013 steht unter dem Thema "Bildung ist mehr als Wissen" und fokussiert den Bildungssektor der Odilien. Bildung im Odilien-Institut findet nicht nur in der Schule statt, sondern in allen Bereichen des Hauses. Daneben ergänzen Kurzberichte und Termine diese Ausgabe. Viel Spass beim Lesen und ein Dankeschön an unsere Inserenten dieser Ausgabe sowie an alle Sponsoren und Spender, die das Odilien-Institut durch Spendenaktionen und den Kauf des Charity-Kalenders so großzügig unterstützen.

JETZT gibt es alle Ausgaben für 2013 auch im App Store als APP gratis zum Abholen! Hier geht es zum App Store

Auf einander schauen 3/2013

Die dritte Ausgabe 2013steht unter dem Thema "Genüsse des Augenblicks" und zeigt auf, warum Mitarbeiter/innen und Unterstützer/innen das tun, was sie tun. Ergänzt um Termine, Kurznachrichten und eine Nachlese zum Charity Dinner am Grazer Schloßberg mit blind climber Andy Holzer, wieder eine Fülle von lesenswerten Inhalten. Viel Spass beim Lesen und ein Dankeschön an unsere Inserenten in dieser Ausgabe sowie an alle Sponsoren und Spender, die das Odilien-Institut so großzügig unterstützen.

Auf einander schauen 2/2013

Die zweite Ausgabe 2013 bringt eine 4-seitige Nachlese zur 2. Odilien Golf-Charity, die am 17. Mai 2013 am Grazer Golfclub stattfand und einen tollen Reinerlös von EUR 7.000 brachte. "Übergänge" ist das zentrale Thema der Zeitung. Die ganz Jungen kommen zu Wort aber auch Ältere und Alte mit ihren Geschichten. Viel Spass beim Lesen und ein Dankschön an unsere Inserenten in dieser Ausgabe.

Auf einander schauen 1/2013

Download

Die erste Ausgabe 2013 widmet sich der Charity Kampagne, in welcher sich 13 steirische Persönlichkeiten in den Dienst der guten Sache gestellt haben zugunsten anstehender Projekte bei deren Finanzierung das Odilien-Institut auch auf Spenden angewiesen ist. Fotografiert hat die Kampagne Jasmin Schuller. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten. Viel Spass beim Lesen und eine Dankschön auch an unsere Inserenten.

Auf einander Schauen 4/2012

Titelbild der Zeitschrift Auf einander schauenDownload "Auf einander schauen" 4 2012

Die letzte Ausgabe des heurigen Jahres sieht die Beratungskompetenz des Odilien-Instituts in ihren unterschiedlichen Blickwinkeln im Mittelpunkt. Erstmalig ist heuer auch das Odilien-Institut im Rahmen seiner "Christmas Tour 2012" in vier Shopping-Centern zu Gast. Nützen Sie diese Möglichkeit, und statten Sie dem Stand einen Besuch ab. Näheres auf Seite 4 in dieser Ausgabe. In jedem Fall wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen der aktuellen Ausgabe und bedanken uns sehr herzlich bei unseren Inserenten, die es uns wieder ermöglicht haben, diese letzte Ausgabe des Jahres 2012 umzusetzen. Und wenn Sie in Zukunft gerne alle vier Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an verwaltung@odilien.at .

Auf einander schauen 3/2012

Coverbild Auf einander schauen 3 2012Download "Auf einander schauen" 3 2012

Im Mittelpunkt unserer neuen September-Ausgabe der Odilien-Zeitung steht das Thema Betreuung. Das Team rund um Chefredakteur Rainer Juriatti hat dazu äußerst berührende Artikel verfasst. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an das große Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die wiederum weit mehr Material für die Zeitung angeliefert haben als wir umsetzen konnten. Auch den Inserenten sei gedankt, die das Erscheinen ermöglicht haben. Viel Spaß beim Lesen! Und wenn Sie in Zukunft gerne alle vier Exemplare der Zeitung kostenlos zugesandt bekommen möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an verwaltung@odilien.at.

Auf einander schauen 2/2012

Titelseite der aktuellen Zeitschrift "Auf einander schauen"Download "Auf einander schauen" 2/2012

Die Juni-Ausgabe unserer Zeitung ist fertig. Auf 20 Seiten gibt es wieder viel Lesenswertes rund um das Odilien-Institut.

Im Mittelpunkt die erfolgreiche 1. Odilen Golf-Trophy Anfang Mai 2012 zur Anschaffung der CNC-Fräsmaschine für unsere Fachschule.

Einige Beiträge stammen wiederum aus der Feder unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Viel Spaß beim Lesen, einen schönen Sommer und ein herzliches Dankeschön all unseren Inserenten in dieser Ausgabe!

"Auf einander schauen" 1/2012

Foto vom Titelbild "Auf einander schauen" 1/2012Download "Auf einander schauen" 1/2012

In unserer ersten Ausgabe 2012 finden Sie auf 20 Seiten wieder viel Interessantes rund um das Odilien-Institut. Stolz sind wir auf viele Beiträge, die von unseren MitarbeiterInnen verfasst wurden. Lesenswert auch der Artikel über den Profi-Bergsteiger Andy Holzer. Teilen Sie uns mit, ob Ihnen die Zeitung gefallen hat. Wir freuen uns über jede Reaktion. Viel Spaß beim Lesen und ein herzliches Dankeschön all unseren Inserenten, die es uns wieder ermöglicht haben, diese Ausgabe umzusetzen.

TIPP: Besuchen Sie unbedingt unseren Ostermarkt im Odilien-Shop, Leonhardstraße 130, am 21. und 22. März 2012!

Weihnachtsausgabe "Auf einander schauen" 4/2011

Titelbild der Zeitschrift "Auf einander schauen" 4/2011Download "Auf einander schauen" 4/2011

In unserer letzten Ausgabe des heurigen Jahres finden Sie auf 20 Seiten wieder viel Interessantes rund um unser Institut versammelt. Teilen Sie uns mit, ob Ihnen die Zeitung gefallen hat. Wir freuen uns über jede Reaktion. In jedem Fall wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen und bedanken uns sehr herzlich bei unseren Inserenten, die es uns wieder ermöglicht haben, diese Ausgabe umzusetzen.

"Auf einander schauen" 3/2011

Titelbild "Auf einander schauen" 3/2011Download "Auf einander schauen" 3/2011

In der September-Ausgabe unserer Zeitung finden Sie wieder eine Menge an interessanten Geschichten rund um unser Institut und wir berichten von Menschen, die Gutes für unser Institut und für Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit tun. Als Chefredakteur unserer aktuellen Zeitung gelang es uns Rainer Juriatti, bekannter Vorarlberger Autor und Verfasser von zahlreichen Filmdrehbüchern, zu gewinnen. Und Sie können ein Interview in seiner vollen Länge nachlesen, welches einen Einblick in die Ausbildung von Blinden-Führhunden gewährt. Viel Spaß beim Lesen und herzlichen Dank an all unsere Inserenten, die es uns wieder ermöglicht haben, diese Ausgabe umzusetzen!

Odilien-Institut Crowdfunding Spenden Plattform Taxi 878 Banner Danke Banner